Schneid- und Frästechnik

Technik

Bei diesen Verfahren werden werkzeuggebundene CNC-Maschinen für das Trennen von Werkstoffen mittels Laser, Fräser, Schnittwerkzeug und Messer eingesetzt.

Allgemein

Das Schneiden, Fräsen, Laserschneiden und Stanzen von Werkstoffen hat sich aufgrund der kontinuierlich gestie­genen Kundenanforderungen zu einem hochtechnologischen Anwendungsgebiet mit umfangreichen Einsatz­mög­lichkeiten entwickelt. Bei der Weidling GmbH werden mit hochpräzisen Anlagen die verschiedensten Materialien wie Kunststoffe, Metalle, Verbundstoffe und Sonderwerkstoffe geschnitten, gefräst, gestanzt und mit Laserstrahl ausge­trennt. Die teilweise kameragesteuerte Führung ermöglicht hohe Genauigkeiten und eine präzise Kantenschärfe.

Verfahren

Zum Heraustrennen von Teilen aus verschiedenen Materialien ist in der Regel ein Werkzeug notwendig. Bei der Weidling GmbH werden je nach Verfahren Bandstahlschnitte, Messer, Fräser oder der Laserstrahl eingesetzt. Während beim Stanzen, Schneiden und Fräsen das Werkzeug in das Material eintritt, wird beim Laserschneiden das Material ohne direkten Kontakt geschnitten. Je nach Kundenanforderung wird das für das Material, die Stückzahl und die vorgegebenen Toleranzen passende Verfahren angeboten.

Vorteile

Insbesondere das Schneiden und Fräsen mit einem Schneid-/Fräsplotter aber auch das Laserschneiden sind dank der computergestützen Datenübergabe wirtschaftliche und flexible Alternativen zum klassischen Stanzverfahren. Die Herstellung von kleineren und mittleren Stückzahlen kann kurzfristig und unter Einhaltung dauerhaft repro­duzierender Toleranzen umgesetzt werden. Aufgrund der Vielfalt der angebotenen Verfahren können bei der Weidling GmbH auch sehr schwierige Schnittkonturen (z. B. schmale Langlöcher) sowie eine Vielzahl an Materialien bearbeitet werden.

Maschinenpark

  • CO2-Laserschneidanlage Typ M800, Arbeitsformat 800×1000 mm
  • Schneid-/Fräsplotter Typ M1200, Arbeitsformat 1200×1300 mm
  • Stanztiegel Typ G7715, Arbeitsformat 200×300 mm
  • Folienplotter Typ SP300, max. Breite 630 mm
  • Folienplotter Typ SUM, max. Breite 700 mm
  • Schneidemaschine Typ PM, Schnittbreite 900 mm